Musik

Mass of Joy2013 – Gospel Messe ‚Mass of Joy‘

Frau Schulz und Herr Laude hatten sich etwas vorgenommen. Nach fast zwei Jahren Vorbereitungszeit kam im Februar 2013 die Gospel-Messe ‚Mass of Joy‘ zur Aufführung. Da zur Umsetzung dieses anspruchsvollen Projekts ein entsprechendes ‚Chorvolumen‘ nötig war, war rechtzeitig unter Schülern, Eltern und Lehrern geworben worden, so dass zu den Aufführungen, einmal in der Aula der Schule (Dienstag, 12.2.2013) und zusätzlich in der Auferstehungskirche in Glücksburg (Freitag, 15.02.2013), fast 100 Mitwirkende auf der Bühne standen. Chorisch waren Oberstufenchor und Eltern-Lehrer-Chor vereinigt worden, im ‚Orchestergraben‘ versammelten sich ca. 30 Schülerinnen und Schüler.

Beide Veranstaltungen fanden vor vollem Haus statt. Die Resonanz war so groß, dass wohl auch eine dritte Veranstaltung noch hätte stattfinden können.

 

Im Flensburger Tageblatt fand Ursula Raddatz lobende Worte für die Aufführung in Satrup:

Mass of Joy„Mass of Joy“ – mitreißende Musik zwischen Tradition und Moderne Satrup Atemlose Stille herrschte in der Aula des Bernstorff-Gymnasiums, in den sich die Zuhörerschar in gespannter Erwartung drängte. Auf der Bühne sammelten sich die beinahe 100 Mitwirkenden der Schule. Nervosität lag bei Orchester, Chor und Solisten in der Luft. Grundlos – wie deutlich wurde, als die Leiterin des Ensembles, Heinke Schulz, den Taktstock hob zum Beginn der „Mass of Joy“, der Messe der Freude von Ralf Grössler. Die Sogwirkung dieser originellen Komposition ist immer wieder verblüffend. Es ist die Mischung aus Tradition und Moderne aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen, die so faszinierend wirkt. Mit jedem Ton, jedem Takt wurde die Begeisterung deutlich, in die sich das Schüler-Orchester, der Schulchor und der Eltern-Lehrer-Chor in fast zweijähriger Arbeit hinein gesungen und gespielt haben. Aus den eigenen Reihen konnte man hervorragende Solisten rekrutieren, die mit viel Enthusiasmus und Hingabe ihren Part meisterten. Diese Leistung quittierte das begeisterte Publikum immer wieder mit „Bravo“-Zwischenrufen. Die „Mass of Joy“ ist wohl auch deshalb so beliebt, weil sie so vielseitig ist, eine bunte Mischung vollkommen konträrer Musikstile – ein wenig Gregorianik, jazzig untermalt, viel Swing, ein wenig Blues, ein alter Kirchenchoral und etwas Gospel. Lateinische Messe-Texte wechseln ab mit Psalmen aus dem alten Testament, beim „Holy is the Lord almighty“ lud der Rhythmus fast zum Mitsingen ein. Die beiden Chöre zeigten gekonnt feinste Abstufungen, vom zartesten „Kyrie“ als meditativem Wechselgesang, über jubelndes „Gloria“, innig-verhaltenem „Vaterunser“, bis zum großen Finale mit überraschenden Tempi-Wechseln. Das Schulorchester stand dem in Nichts nach. Durch alle Instrumente gingen die Soli – ob Cello-Pizzicati, Sopran-Saxophon-Lyrik, Xylophon-Sphären-Klänge, Streicher-Elegien und im Finale der Schlagzeug-Auftritt. Die „Mass of Joy“ bewies einmal mehr, der Name ist Programm, besonders wenn die überwältigende Freude am gemeinsamen Musizieren aller mitwirkenden Schüler, Eltern und Lehrer, ob auf der Bühne oder hinter den Kulissen, mit nicht enden wollendem Applaus belohnt wurde. Ursula Raddatz

2015 – Carmina Burana

Ein einzigartiges Musikprojekt neigt sich in diesen Wochen nach einem Jahr Probenarbeit dem Ende entgegen, und wir freuen uns, mit den Chören und dem Orchester unserer Schule die berühmten „Carmina burana“ von Carl Orff  präsentieren zu können. Mehr als 120 Mitwirkende aus Unterstufenchor, Oberstufenchor, Eltern-Lehrer-Chor und Orchester werden am

Freitag, 12. Juni, 20.00 Uhr sowie am

Sonntag, 14. Juni, 17.00 Uhr

in der großen Halle auf dem Scheersberg dieses Werk aufführen. Wir laden hierzu alle Schüler, Kollegen und Eltern herzlich ein. Karten zu 0,00 Euro können ab sofort bestellt werden unter
 
Die Fachschaft Musik
am Bernstorff-Gymnasium Satrup