Aktualisiert: Notbetreuung / Insel / Infos zu COVID-19

Aktualisierte Mitteilung zur Notbetreuung – 25.3.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

die Notbetreuung bis zum Ende der Osterferien ist am Bernstorff-Gymnasium wie folgt geregelt:

  • Wir bieten von Montag bis Freitag (ausgenommen sind die Osterfeiertage) eine Notbetreuung bis zum 19.04.2020 an.
  • Die Betreuung wird durch Lehrkräfte und durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OGS gestellt.
  • Die Betreuung findet von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr durch Lehrkräfte, bei Bedarf von 13:00 bis 16:00 durch die OGS statt.
  • Eine Anmeldung durch die Eltern ist unbedingt erforderlich.
  • Anmeldungen werden allein telefonisch unter 04633-959911/959927 oder per Mail unter bernstorff-gymnasium.satrup@schule.landsh.de entgegengenommen.
  • Anmeldungen müssen bis um 12:00 Uhr des Vortages erfolgt sein.
  • Die Anmeldung erfolgt unter Angabe des Namens des Kindes, der Angabe der zu betreuenden Tage mit Datum und Uhrzeit sowie einer Email-Adresse zur Bestätigung der Anmeldung.
  • Anspruch auf eine Betreuung haben nur Eltern, die beide (bei Alleinerziehenden nur ein Elternteil) in Berufen arbeiten, die zur Aufrechterhaltung der wichtigsten Gebiete der Infrastruktur beitragen:
    • Energie: Strom, Gas, Kraftstoffversorgung etc.
    • Ernährung und Hygiene: Produktion, Groß- und Einzelhandel inkl. Logistik und Zulieferung
    • Finanzen
    • Gesundheit: Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore
    • Informationstechnik und Telekommunikation inkl. Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze
    • Medien und Kultur zur Risiko- und Krisenkommunikation
    • Transport und Verkehr: Logistik für die KRITIS und ÖPNV
    • Wasser und Entsorgung
    • Staat und Verwaltung: Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz, Grundschullehrkräfte, Sonderpädagoginnen an Förderzentren mit Internatsbetrieb und in Kindertageseinrichtungen Tätige
  • Eine Ausnahme gilt, wenn beide Elternteile berufstätig sind, aber mind. ein Elternteil in einem medizinisch-pflegenden Bereich tätig ist.
  • Eltern, die das Betreuungsangebot nutzen, haben vor Aufnahme der Betreuung der betreuenden Lehrkraft ein Schreiben des Arbeitgebers vorzulegen, aus dem der unabwendbare Bedarf hervorgeht.
  • Es handelt sich ausdrücklich um ein Betreuungsangebot und kein Unterrichtsangebot.
  • Erkrankte Kinder müssen umgehend von ihren Eltern während der Betreuungszeit abgeholt werden.

Bleiben Sie gesund,

Ihr
Dr. Ulrich Bleckwehl
-Schulleiter-


Bitte klicken Sie auf den Link, um die Informationen der Landesregierung zum Coronavirus zu lesen. Dieser Link führt zum Bildungsministerium.


Die Insel teilt mit:

Es wird eine Telefonhotline eingerichtet

Mo-Fr 10.00 bis 12:00 Uhr 04633 959968.

Außerdem ist sie über E-Mail insel@schulzentrum-satrup.de erreichbar.


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

unsere Bildungsministerin Frau Karin Prien teilt mit:

  • Ab Montag, den 16. März 2020 findet ab der 7. Jahrgangsstufe kein Unterricht mehr statt. Schulfahrten und sonstige schulische Veranstaltungen sind ab sofort untersagt. Praktika werden nicht ausgeführt.
  • In den berufsbildenden Schulen finden ebenfalls kein Unterricht, keine Betriebspraxis, keine Praktika, keine Schulfahrten, keine sonstigen Veranstaltungen und keine Abschlussprüfungen statt.
  • Die Lehrkräfte sind grundsätzlich verpflichtet zum Dienst zu erscheinen. Schulleiterinnen und Schulleiter halten zusammen mit den Lehrkräften den schulorganisatorischen Betrieb in der Schule aufrecht.
  • Für die 1. bis 6. Jahrgangsstufe findet ebenfalls kein Unterricht statt, es wird aber ein schulischer Notbetrieb bis Mittwoch, den 18. März 2020 eingerichtet für besondere Situationen. Das betrifft nur Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte bzw. Alleinerziehende in einem Bereich tätig sind, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig und systemrelevant ist, und diese Eltern keine Alternativ-Betreuung ihrer Kinder organisieren können. Zu diesen Arbeitsbereichen gehören beispielsweise die Infrastruktur des Gesundheitsbereiches (u.a. Kliniken, Pflege, Unternehmen für Medizinprodukte), Versorgung (Energie, Wasser, Lebensmittel, Arznei), Justiz, Polizei, Feuerwehr, Erzieherinnen/er, Lehrerinnen/er. Am Mittwoch, den 18. März 2020 gibt es weitere Informationen für einen darüber hinaus erforderlichen Notbetrieb.
  • Die Abschlussprüfungen finden voraussichtlich ab dem 20. April 2020 statt. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur wird mit den Schulen zusammen die Abläufe anpassen.

Die Eltern, die in einem Bereich arbeiten, der für die Aufrechterhaltung der wichtigen Infrastrukturen notwendig ist, werden gebeten, ihren entsprechenden Betreuungsbedarf der Schule anzuzeigen.

Dieser Erlass gilt bis einschließlich 19. April 2020.

Ich danke für Ihr Verständnis.

Dr. Ulrich Bleckwehl
-Schulleiter-